Schokolade selber machen, geht das?

Schokolade selbst machen, das geht zwar, aber die Ergebnisse sind wirklich nicht zufriedenstellend. Schokolade ist billig, zumindest vergleichsweise, das überlassen wir besser den Profis. 

"selbstgemachte" Schokolade mit Nüssen, Caramel und Salzstangen




Die Schokoladenherstellung ist eine Kunst, die neben dem Fachwissen auch entsprechende Geräte benötigt. Wer Schokolade selber machen will, muss stundenlang am Herd stehen, denn eine gute Schokolade wird über viele Stunden conchiert. Allerdings sind die Zutaten wie Kakaobutter inzwischen auch von Privatpersonen zu beziehen.
Ich habe einmal Schokolade selbst gemacht nach einem Rezept das sich einfach anhörte. Aber es war dann eben doch keine Schokolade, sondern ein leider sehr schlechtes Eiskonfekt, eine Masse aus Pflanzenfett, Zucker und Kakao.
Was man aber machen kann ist Schokolade selbst kreieren oder Schokoriegel selber machen. Viele Onlinehändler bieten personalisierte Schokolade an. Eine solche individuelle Schokolade als Weihnachtsgeschenk kommt immer gut an. Man kann sich dann im Shop die Beigaben wie Nüsse, Marzipan, Blüten und sogar Gummibärchen nach eigenen Wünschen zusammenstellen. Das geht auch zuhause!
Wer die im Supermarkt angebotenen Schokoladensorten also zu langweilig findet, kann sich seine Schokolade selbst kreieren. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, von Schokolade mit Lavendelblüten über Schokolade mit Erdnüssen und Marshmallows bis hin zur Pistazienschokolade.


Dieser Artikel ist ja nun schon etwas älter. Inzwischen gibt es tatsächlich Möglichkeiten, Schokolade in ihrer ursprünglichen Form selber zu machen. Für Angänger empfehle ich eines dieser Sets.

Buch mit Rezepten und Schokoladenform

Set für Bio-Schokolade inkl. Zutaten




Anleitung Schokolade selbst kreieren



Man braucht eigentlich nur eine gute Schokolade, die einem selbst schmeckt als Basis. Ob Vollmilchschokolade, Bitterschokolade oder weiße Schokolade ist ganz egal, sogar die Grundsorten können gemischt werden. Im Fachhandel gibt es Schokoladenformen für die Pralinenherstellung. Die sind natürlich optimal, damit wird die selbstgemachte Schokolade auch optisch professionell. Ich habe eine solche Form allerdings nicht und ich finde es zudem sehr schön, wenn die selbstgemachte Schokolade auch nach handgemacht ausschaut. Das ist ja auch ein Schokotrend seit einigen Jahren.In den Feinkostläden und Pralinengeschäften sehe ich überall diese frei gegossene Schokolade, die man entweder als Bruch oder zu einer unregelmäßigen Form ausgegossen finden kann. So mache ich das auch. Ich gieße meine Schokolade einfach auf eine leicht eingeölte (Öl muss neutral sein, also Sonnenblumenöl oder Maisöl), glatte Platte und lasse sie erkalten.
Aber, bevor es dazu kommt, muss die Schokolade erst einmal über dem Wasserbad geschmolzen werden. In die flüssige Schokolade gibt man nun einfach Zutaten nach eigenem Geschmack wie geröstete Nüsse, Trockenfrüchte, Gewürze etc. Weiter unten gibt es einige Kreationen, die ich schon getestet habe und für empfehlenswert halte. Wie gesagt, beim Schokolade selbst kreieren gibt es keine Grenzen, sogar Schokolade mit Knoblauch habe ich mal in einem Laden gesehen und auch probiert. Ich habe sie allerdings umgehend aus meinem Mund zurück in das Papier befördert, aber das ist ja Geschmackssache. Schön ist natürlich, wenn man Kombinationen ausprobiert, die es nicht überall günstig zu kaufen gibt. Eine solche selbstgemachte Schokolade ist übrigens immer eine gute Geschenkidee.

Schokolade „selber machen“ bzw. verfeinern, Kombinationsvorschläge und Ideen



  • weiße Schokolade und gesalzene Macadamianüsse (Nüsse vorher grob hacken)
  • herbe Schokolade und gesalzene, geröstete Erdnüsse
  • Vollmilchschokolade und klein gehackte, getrocknete Feigen
  • eine Schicht Vollmilchschokolade auf die Platte gießen, gehackte, geröstete Nüsse darauf streuen und eine zweite Schicht weiße Schokolade darüber gießen.
  • Vollmilchschokolade und gefriergetrocknete Erdbeeren
  • Herbe Schokolade, Mandelsplitter und getrocknete Cranberries
  • Zartbitterschokolade und 1 TL Espressopulver oder Kaffee (kein Instant)
  • Zartbitterschokolade und gehackte Walnüsse
  • Bitterschokolade und schwarzer Pfeffer, Chilipulver oder geriebener Kardamom
  • Schokolade und Cornflakes
  • Zartbitterschokolade, Nüsse und Marshmallows
  • Vollmilchschokolade mit Gummibärchen
  • Zartbitterschokolade und gehacktes Lakritz
  • Schokolade und Smarties
  • Bitterschokolade und kandierter Ingwer
  • Stollenschokolade zu Weihnachten: Schokolade mit Orangeat, Zitronat und Mandelsplittern
  • Zartbitterschokolade und zertrümmerte Kekse
  • Vollmilchschokolade und Lavendelblüten
  • weiße Schokolade und Kamillenblüten
  • Bitterschokolade und gehackte, weiche Karamellbonbons
Form aus Silikon für 3 Tafeln nur 7,29 hier bei Amazon

Gefüllte Schokolade selber machen



Auf diese Weise kann man auch gefüllte Schokolade selber machen. Dazu gießt man zuerst den Boden auf die Platte. Wenn dieser fest ist, setzt man kleine Häufchen der Füllung auf das Schokobett (genügend Abstand lassen). Anschließend wird das ganze vorsichtig mit einer Schicht Schokolade bedeckt.


Beispiele für Füllungen:


  • Nutella oder ein anderer Brotaufstrich
  • Marzipan mit verschiedenen Zusätzen wie Rum, Whiskey etc. oder gemahlenem Mohn, Sesam...
  • Erdnussbutter
  • Pralinencreme nach Rezepten selbst gemacht
  • Dulce de Leche oder Caramel Creme




Kommentare:

  1. Guten Tag,

    der Artikel hat mir gut gefallen. Auf meiner Webseite stelle ich noch weitere Alternativen vor Schokolade selber zu machen.
    Diese Information wäre für die Leser vielleicht auch interessant.

    Viele Grüße, Anton

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    wieso kann man als Privatperson keine Kakaobutter kaufen?

    Einfach mal "Kakaobutter kaufen" in die Browserleiste eingeben...da werden viele Seiten rausgeschmissen.

    Und das hier ist nicht "Schoki selber machen", sondern fertigen Schokoladen andere Form geben.

    Tach und tschüß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    danke für den Hinweis, der Artikel ist schon älter. Früher konnte man in Deutschland Kakaobutter nur schwer finden.
    Inzwischen ist es ja ein kleiner Trend, ursprüngiche Schokolade selber zu machen, Kakaobutter kann man mittlerweile sogar im Bioladen kaufen.
    LG,
    Angela

    AntwortenLöschen

Lesen Sie auch:

Geburtstagstorte mit Fondant verzieren: Ideen und Tipps für Anfänger

Schleifen gelingen auch Anfängern und sehen toll aus! Sie möchten eine Geburtstagstorte mit Fondant verzieren? Mit fertigem Roll-Fon...