Schoko Bananen Muffins - 3 Rezepte


Schoko Bananen Muffins sind ein echter Klassiker. Man muss sie mögen, denn Schoko Bananen Muffins spalten die Muffins Fangemeinde. Hier sind die besten Rezepte!



Rezept Nr.1: Klassisches Rezept: Üppige Muffis mit viel Schokolade und Bananen



Hier sorgen Natron und Buttermilch für die fluffige Konsistenz!
Der Bananen Geschmack ist sehr intensiv und die Konsistenz ist etwas matschig. Aber das soll so! Diese Schoko Bananen Muffins sind saftig und sollten relativ rasch verzehrt werden. Aufbewahren kann man sie im Kühlschrank ca. 3-4 Tage.
Schoko Banane Muffins
ourmanwhere/flickr



Zutaten für zwölf Schoko Bananen Muffins:

220 g Mehl

zwei gestrichene Teelöffel Backpulver

ein halber Teelöffel Natron

ein viertel Teelöffel Zimt
1 Prise Salz

drei Esslöffel Kakao

125 g Zucker

ein Ei
200 ml Buttermilch

6 EL zerlassene Butter

zwei große oder drei mittelgroße sehr reife Bananen


zum Verzieren:

200 g Kuvertüre

Bananenchips oder Schaumzuckerbananen


So werden die Schoko Bananen Muffins zubereitet:


Heizen Sie zunächst den Backofen auf 180° vor und fetten Sie die Muffinförmchen aus oder benutzen Sie am besten Papier Förmchen, die Sie in die Mulden hinein stellen. Das ist bei Muffin Rezepten mit Früchten fast immer empfehlenswert.
Mischen Sie jeweils in einer Schüssel die trockenen und die flüssigen Zutaten separat. Die Bananen werden mit einer Gabel zerdrückt und zu den trockenen Zutaten gegeben. Nun rühren Sie mit einem Löffel die flüssigen Zutaten ganz einfach unter die trockenen. Der Teig wird in die Förmchen gefüllt und die Schoko Bananen Muffins werden nun bei 180° (160° um Luft) ca. 20 min gebacken.
Sobald sie ausgekühlt sind, kann man sie mit geschmolzener Kuvertüre überziehen und nach Belieben mit Bananenchips oder auch Smarties verzieren.



Rezept Nr. 2: Jetzt wird es gesund! Hafer-Vollkorn Muffins mit Banane und einem Hauch Schokolade


Diese gesunden Muffins sind genau richtig zum Frühstück. Kinder lieben sie, Erwachsene natürlich auch. Sie sind nicht so süß und kommen mit kernigen Vollkornhaferflocken daher. Wer mag, verwendet sogar Vollkornmehl. Die Süße kommt nur von den Bananen und etwas Honig. Die Schokolade kann man auch weglassen.

Zutaten für 6 große Muffins:


90 g kernige Haferflocken + 1 EL zum Verzieren
250 ml. Buttermilch
200g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel) oder helles Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
2 Eier
100 g Honig
2 reife Bananen in Würfel geschnitten
6 EL geschmolzene Butter
100g Schokotropfen


Schokoladentropfen Zartbitter 1,0kg günstig hier bestellen!
Zubereitung: Die Zubereitung erfolgt genau wie bei Rezept NR. 1, siehe oben. Man kann die Schokotropfen auch weglassen oder durch Rosinen ersetzen. Wenn der Teig in die Formen gefüllt wurde, streut man ein paar Haferflocken oben drüber.


Rezept Nr. 3: Muffins ohne Milch, Banane-Schoko-Erdnussbutter



Wenn Ihr öfter amerikanische Rezepte ausprobieren wollt, kauft Euch ein Cup-Maß. Man kann die Cups umrechnen, aber das ist immer etwas ungenau. Das Backen mit Cups geht so viel schneller und leichter! Ich habe gar keine Lust mehr, alles abzuwiegen. Für das folgende Rezept habe ich die Cups nicht umgerechnet. Wer das unbedingt machen will, findet im Netz eine Umrechnungstabelle 1 Cup ist bei Flüssigkeiten ca. 250 ml. Ihr könnt auch eine große Kaffeetasse als Messbecher verwenden.


Zutaten für 12 Muffins:

2 Cups Mehl
1 TL Backpulver
1/2 Tl Natron
1/2 Cup Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Veganer können das weglassen und stattdessen etwas mehr Erdnussbutter verwenden!)
3/4 Cup zerdrückte, sehr reife Bananen
2/3 Cup Erdnussbutter
2/3 Cup Vanille-Sojadrink oder Sojadrink natur (man könnte natürlich auch Milch oder Buttermilch verwenden)
2 TL Öl
1/2 Cup Schokotropfen zartbitter oder grob gehackte Bitterschokolade

Zubereitung: Zuerst werden alle trockenen und alle feuchten Zutaten separat gemischt. Dann wird alles miteinander verrührt. In die Formen füllen (vorher mit Papierförmchen auslegen) und ab damit in den Backofen. Bei 180°C Umluft ca. 20-25 min. backen.
Vorheizen ist nicht unbedingt erforderlich, so spart man außerdem Strom!

Koch- und Backbücher für Bananen-Fans

Kochen mit... Bananen

 

Alles mit Banane: Die besten Rezepte - süß & pikant



Kommentare

  1. Liebe Angela,
    meinen Geschmack triffst du damit nicht, doch dafür erhält dein Blog von mir einen Award.
    Hier liest du mehr darüber - http://dresden-reise-elbflorenz.blogspot.de/2012/09/ein-award-fur-dresden-reise-elbflorenz.html

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen