Pickel durch Schokolade? Was wirklich dahinter steckt

Schokolade und Pickel werden oft in einem Atemzug genannt. Doch verursacht Schokolade wirklich Pickel?


Ernährung und Akne


Pickel durch schokolade
Foto: timsackton/flickr.com

Immer wieder berichten Leute darüber, dass nach dem Genuss von Schokolade die Pickel sprießen. Schokolade und Chips werden allgemein für eine schlechte Haut verantwortlich gemacht. Wissenschaftlich bewiesen ist dies nicht. Im Gegenteil, es ist aus wissenschaftlicher Sicht völliger Blödsinn. Warum sollte Schokolade Pickel verursachen, eine Banane aber nicht? Beide enthalten ungefähr gleich viel Zucker. Auch der Kakao an sich verursacht keine Pickel, das gehört ebenso in das Reich der Mythen wie die Vorstellung, dass fettige Ernährung für eine schlechte Haut verantwortlich sei. Nur wenn es wirklich zu Mangelerscheinungen kommt, kann dies einen Einfluss auf die Haut haben, allerdings nicht unbedingt in Form von Pickeln. Wenn bestimmte Vitamine fehlen, können verschiedene Hauterkrankungen wie z. B. Pilzerkrankungen entstehen. Doch bis dahin ist es ein langer Weg, Mangelerscheinungen kommen in Deutschland selten vor. Sie entstehen vor allem meistens nicht durch die Ernährung, sondern krankheitsbedingt oder durch Alkohol- und Drogensucht, etwa weil der Körper bestimmte Nährstoffe nicht mehr aufnehmen kann. Haben Sie also keine Angst vor Schokolade, wenn Sie gelegentlich unter Pickeln leiden! Dadurch wird es nicht besser aber auch nicht schlimmer!

Pickel durch Schokolade - es gibt doch ein Zusammenhang!

Und trotzdem beobachten viele Menschen, dass sie nach dem Genuss von Schokolade, vielen Süßigkeiten und Chips Pickel bekommen. Ist das alles Einbildung? Nicht unbedingt! Denn es gibt hier tatsächlich ein Zusammenhang.

Schokolade und die Hormone bei Frauen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, an welchen Tagen Sie besonders viel Schokolade gegessen haben? Waren es möglicherweise die Tage kurz vor Ihrer Menstruation? Die Hormone sind manchmal schuld daran, dass wir Heißhunger auf Süßigkeiten und ganz besonders Schokolade haben. Kurz vor der Periode bekommen viele Frauen richtig Lust auf Schokolade. Wenn anschließend die Pickel sprießen, hat das nur scheinbar etwas miteinander zu tun. Denn die sprießen sowieso, auch ohne Schokolade. Es ist nun einmal so, dass durch die hormonelle Umstellung kurz vor der Menstruation Pickel vermehrt auftreten, wenn eine Veranlagung dazu besteht.

Schokolade, Pickel und Stress

Eine weitere weit verbreitete Kombination lautet: Stress, Schokolade und Pickel. Wenn wir Stress haben, greifen wir unverzüglich zu Süßigkeiten. Besonders Schokolade beruhigt uns. Außerdem haben wir es gelernt, Stress mit dem Genuss von Süßem zu begegnen. Stress aber begünstigt die Entstehung von Pickeln. Das ist wissenschaftlich belegbar. Wenn Sie also an besonders stressigen Tagen viel Schokolade gegessen haben und am nächsten Tag die Pickel sprießen, ist das kein Zufall. Doch die Pickel kommen nicht von der Schokolade, sondern durch den Stress. Denn durch Stress werdend Stresshormone ausgeschüttet, die wiederum einen direkten Einfluss auf die Talgproduktion haben. Haut und Haare fetten bei Stress stärker; Haut die zu Akne neigt, kann dann so richtig schön aufblühen.

Kommentare