Direkt zum Hauptbereich

3 Minuten Mikrowellen Brownie - Rezept mit Variationsmöglichkeiten


3 Minuten Mikrowellen Brownie
Divya Kudua/flickr.com


Sie haben ganz spontan Lust auf einen köstlichen, schokoladigen Brownie oder bekommen vielleicht unerwartet Besuch?
Dieses Mikrowellen Brownie Rezept ist im Handumdrehen fertig, ideal also, wenn mal schnell ein ungewöhnliches Dessert oder ein leckerer Kuchen zum Kaffee benötigt werden.
Wer zum ersten Mal in der Mikrowelle backt, wird über das Ergebnis wahrscheinlich erstaunt sein. Auch wenn der Mikrowellenkuchen nicht mit einem im Ofen gebacken Exemplar mithalten kann, hat er doch seinen ganz besonderen Reiz. Er wird nicht so knusprig, hat dafür aber eine sehr saftige Konsistenz. Nicht nur ich finde, das passt bei einem Brownie ganz hervorragend und so kommt es, dass der amerikanische Brownie aus der Mikrowelle zu den beliebtesten Mikrowellenrezepten überhaupt gehört.
Zur Herstellung des Teigs wird kein Mixer benötigt, die Zutaten können ganz einfach mit einer Gabel oder einem Schneebesen verrührt werden.
Gebacken wird der Brownie in einer feuerfesten Auflaufform aus Glas oder Keramik. Man kann ihn aber auch ganz einfach in einer Tasse backen.

Zutaten für eine Portion:

4 EL Mehl mit einer Prise Backpulver gemischt
4 EL Zucker
eine Prise Salz
3 EL Kakao
1 Ei
2 EL Sonnenblumenöl
3 EL Milch
2 EL grob gehackte Schokolade, zartbitter
Nach Geschmack können weitere Zutaten wie zum Beispiel gehackte Nüsse oder Erdnussbutter in den Teig gegeben werden.

3 Minuten Mikrowellen Brownie zubereiten


  1. In einer Schüssel verrühren Sie zuerst das Ei mit dem Zucker und fügen dann Öl und Milch hinzu. 
  2. Jetzt werden die trockenen Zutaten untergerührt. Damit das Backpulver gut verteilt wird, wird es am besten zuerst mit dem Mehl gemischt.
  3. Der Teig wird nun entweder in einer großen Tasse oder einer mikrowellengeeigneten Form aus Glas oder Keramik gebacken. Die Backzeit beträgt bei 1000 Watt etwa 3 Minuten. Falls Ihre Mikrowelle eine niedrigere Wattleistung hat, müssen Sie die Backzeit etwas erhöhen. Am besten prüfen Sie nach 3 Minuten das Ergebnis und verlängern die Backzeit dann jeweils in 1-Minuten-Schritten.
  4. Bei Mikrowellenrezepten ist es nicht so einfach, den Kuchen später aus der Form zu lösen, da er noch relativ weich ist. Den Brownie genießen Sie am besten ganz einfach noch warm gleich aus der Tasse oder Form mit dem Löffel. Sie können ihn aber auch abkühlen lassen und dann vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen und versuchen, auf einen Teller zu stürzen.
  5.  Besonders lecker schmeckt der Mikrowellen Brownie mit Vanillesauce, Vanilleeis oder sogar mit Schlagsahne. Wird er als Dessert gereicht, lässt er sich auch ganz hervorragend mit frischen Früchten wie zum Beispiel Erdbeeren oder Bananen dekorieren.
Wie hat Ihnen der Mikrowellenkuchen geschmeckt? Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Sie dieses Rezept bei Facebook, Twitter oder Google+

Mehr Rezepte in diesem Buch:

Schoko Mug Cakes - Neue trendige Tassenkuchen in 5 Minuten

Kommentare

Beliebteste Rezepte

Schokoglasur selber machen: Rezept aus nur 2 Zutaten

Schokoglasur kann man fertig kaufen, die meisten Produkte sind allerdings von schlechter Qualität. Inzwischen sind zwar auch hochwertige Glasuren mit hohem Schokoladenanteil zum Beispiel von Lindt erhältlich, trotzdem ist die Herstellung von Schokoladenglasur so einfach, dass es keinen Grund gibt, dieses Produkt fertig zu kaufen.

Schokoladensorbet – dunkles Schokoladeneis ohne Milch

Dieses intensive, kräftige Schokoladensorbet wird Dich inspirieren!



Rezept: American Double Choc Brownies (amerikanische Brownies mit doppelt Schokolade)

Das Geheimnis amerikanischer Brownies liegt zum einen in den Zutaten (viel Zucker und viel Schokolade), zum anderen aber auch in der niedrigeren Backtemperatur und kürzeren Backzeit. Nur so gelingen saftige Brownies.

Torten Trends 2017: neue Tortendekorationen mit Video-Anleitungen

Auch die Torten haben ihre Moden, der Trend geht 2017 zu glamourösen und aufwendig gemachten Tortendekorationen. Die neuesten Trends für ihr Backtwerk, egal ob Sie einfach nur eine Geburtstagstorte oder eine Hochzeitstorte verzieren möchten - die aktuellen Torten Trends liefern Ihnen jede Menge Inspirationen.

Mega-Trend: Geode Cakes oder Crystal Cakes mit Zuckerkristallen
Für diesen Dekotrend brauchen Sie Zuckerkristalle. Diese können selber gezüchtet werden, einfacher lässt sich die Dekoidee aber mit weißem Kandiszucker verwirklichen, der mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt wird. Die Torte sieht aus wie ein aufgeschnittener Bergkristall mit funkelnden, farbigen Mineralien im Inneren. Mit Blattgold verziert, wird daraus eine echte Prachttorte. Diese Idee ist sehr aufwendig, da die Kristalle einzeln aufgeklebt werden müssen, doch für eine besondere Gelegenheit zum Beispiel eine Hochzeitstorte ist es eine tolle Idee.

Video Anleitung:



Mirror Glaze Torten mit Spiegeleffekt 
Erfunden…

Boston Cream Pie Rezept

Der Boston Cream Pie ist weltberühmt, es gibt ihn nicht nur als Torte,
sondern mittlerweile auch als Minikuchen.