Direkt zum Hauptbereich

Muffins - gesund für Leib und Seele

Gesunde Ernährung für Kinder muss nicht langweilig sein. Es gibt viele Rezepte für Muffins, die lecker und dennoch gehaltvoll und gesund sind.


Die amerikanische Küche hat immer noch einen schlechten Ruf. Gesundheitsbewusste Erwachsene sind der Meinung, dass Muffins, Cookies, Pancakes und Co. in einer gesunden Kinderernährung nichts zu suchen haben.

Kinder lieben Muffins



Zwergenstübchen Backbuch
Alle Kinder mögen Muffins. Hat die Mutter sie sogar selbst gebacken und durften die Kleinen beim Verzieren der kleinen Kuchen und beim Anrühren des Teigs helfen, schmecken sie noch einmal so gut. Unsere Vorliebe für Süßes ist angeboren, wie wir heute wissen. Besonders Kinder mögen es süß. Im Erwachsenenalter lässt die Lust auf Süßes meistens ganz von alleine nach. Schaut man sich die Zutaten der meisten Muffin-Rezepte einmal genauer an, wird die Aussage, Muffins seien ungesund, ganz schön fragwürdig. Zugegeben, fertig gekaufte, industriell hergestellte Muffins enthalten in der Regel viele schlechte und vor allem billige Zutaten. Gehärtete Fette sind hier ebenso zu finden, wie Eiersatz aus Soja, Aromastoffe, stark denaturierte Stärke und vieles mehr aus den Hexenküchen der Chemieindustrie.

Muffins sind gesund


Selbst gemachte Muffins enthalten jedoch je nach Rezept viele nahrhafte Zutaten. Eier und Milchprodukte liefern lebenswichtige Vitamine. Die fruchtigen Varianten enthalten frisches Obst oder sogar Gemüse, wie im Falle der beliebten Möhrenmuffins oder der Variante mit gekochtem Kürbispüree, die in den USA sehr beliebt sind. Darüber hinaus werden Muffins traditionell sehr gerne mit einem Anteil Haferflocken gebacken. Vollkornmehl, besonders das Weizenvollkornmehl, ist jedoch nicht unbedingt gesund. In den letzten Jahren mehren sich die kritischen Stimmen zum Thema. Viele Menschen klagen über Darmbeschwerden nach dem Verzehr moderner Weizenvollkornprodukte. Weißes Mehl ist nicht ungesund. Es liefert zwar wenig Vitamine und Mineralstoffe, dafür aber leicht verdauliche Kohlenhydrate. Gemahlene oder gehackte Nüsse machen Muffins zu kleinen, gesunden Energiebomben. Kinder und auch Erwachsene profitieren von einem reichhaltigen Frühstück. Deswegen ist Diätkost am Morgen besonders für Kinder, die sich im Wachstum befinden, nicht angesagt. Ein Muffin, der aus guten Zutaten hergestellt wurde, versorgt den Körper den ganzen Vormittag über mit Energie, macht leistungsfähig und verbreitet zudem gute Laune am Frühstückstisch. Die wenigsten Kinder müssen überredet werden, wenn es um leckere Muffins geht. Es gibt so viele Rezepte für Muffins, da ist sicher für jeden etwas dabei.

Warum Kinder nichts über Kalorien und Nährwerte wissen sollten


Unsere Kinder sind besonders in Deutschland heute bestens aufgeklärt. Sie wissen zwischen gesundem und ungesundem Essen zu unterscheiden. Selbst Sechsjährige können bereits Erklärungen über den Inhalt ihres Schulbrotes abliefern. Statt Wurstsemmeln sind Vollkornbrote mit Rohkoststreifen sehr beliebt. Gleichzeitig nimmt die Zahl der essgestörten Jugendlichen und Erwachsenen stetig zu. Selbst auferlegte Essverbote werden manchmal sogar zum Lebensinhalt. Ohne Milch, ohne Ei, ohne tierische Fette, ohne Weißmehl und ohne Zucker, so lautet die Devise. Dass diese Ernährungslehre eher einer Heilslehre gleicht, versteht sich von selbst, wenn man sich einmal objektiv und kritisch mit unserer Nahrung auseinandersetzt. Besonders bei Kindern jedoch haben Verbote weitreichende Folgen. Kinder sollten unbeschwert mit dem Thema Nahrung umgehen dürfen. Essen ist eine emotionale Sache. Durch das verkopfte Herangehen wird das natürliche Gefühl für Hunger und Sättigung sowie der Instinkt dafür, was uns bekommt und was nicht, systematisch abtrainiert. In Folge gibt es immer mehr dicke Kinder und immer mehr essgestörte Erwachsene. Wer in den 1950er Jahren aufwuchs, wusste nichts von Kalorien oder Cholesterin. Die Kinder jedoch waren in dieser Zeit nicht nur unbeschwerter, sondern auch schlanker.
Rezepte für Muffins finden Sie hier

Kommentare

Beliebteste Rezepte

Schokoglasur selber machen: Rezept aus nur 2 Zutaten

Schokoglasur kann man fertig kaufen, die meisten Produkte sind allerdings von schlechter Qualität. Inzwischen sind zwar auch hochwertige Glasuren mit hohem Schokoladenanteil zum Beispiel von Lindt erhältlich, trotzdem ist die Herstellung von Schokoladenglasur so einfach, dass es keinen Grund gibt, dieses Produkt fertig zu kaufen.

Schokoladensorbet – dunkles Schokoladeneis ohne Milch

Dieses intensive, kräftige Schokoladensorbet wird Dich inspirieren!



Rezept: American Double Choc Brownies (amerikanische Brownies mit doppelt Schokolade)

Das Geheimnis amerikanischer Brownies liegt zum einen in den Zutaten (viel Zucker und viel Schokolade), zum anderen aber auch in der niedrigeren Backtemperatur und kürzeren Backzeit. Nur so gelingen saftige Brownies.

Torten Trends 2017: neue Tortendekorationen mit Video-Anleitungen

Auch die Torten haben ihre Moden, der Trend geht 2017 zu glamourösen und aufwendig gemachten Tortendekorationen. Die neuesten Trends für ihr Backtwerk, egal ob Sie einfach nur eine Geburtstagstorte oder eine Hochzeitstorte verzieren möchten - die aktuellen Torten Trends liefern Ihnen jede Menge Inspirationen.

Mega-Trend: Geode Cakes oder Crystal Cakes mit Zuckerkristallen
Für diesen Dekotrend brauchen Sie Zuckerkristalle. Diese können selber gezüchtet werden, einfacher lässt sich die Dekoidee aber mit weißem Kandiszucker verwirklichen, der mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt wird. Die Torte sieht aus wie ein aufgeschnittener Bergkristall mit funkelnden, farbigen Mineralien im Inneren. Mit Blattgold verziert, wird daraus eine echte Prachttorte. Diese Idee ist sehr aufwendig, da die Kristalle einzeln aufgeklebt werden müssen, doch für eine besondere Gelegenheit zum Beispiel eine Hochzeitstorte ist es eine tolle Idee.

Video Anleitung:



Mirror Glaze Torten mit Spiegeleffekt 
Erfunden…

Boston Cream Pie Rezept

Der Boston Cream Pie ist weltberühmt, es gibt ihn nicht nur als Torte,
sondern mittlerweile auch als Minikuchen.