Rezept: Snickers Cookies

Diese Schokoladen-Cookies sind nichts für Liebhaber subtiler Aromen. Es sind die reichhaltigsten Cookies, die ich kenne. 

Bild: Garrett Ziegler/flickr (CC)




Im Vergleich zu diesem Schoko-Schock sind die Chocolate Chip Cookies schon fast Diät-Cookies. Die Kombination aus Schokolade und Erdnüssen erinnert an den beliebten Schokoriegel Snickers.


300 g herbe Schokolade, 70 % Kakao
100 g Vollmilchschokolade
100 g Zucker
85 g Butter, Zimmertemperatur
100 g Erdnussbutter, Crunchy
1 Ei
1 EL Vanillezucker
100 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
100 g gesalzene Erdnüsse
3 Snickersriegel gehackt

Zubereitung der Snickers Cookies


Zunächst wird der Ofen auf 160°C vorgeheizt. 200 g der herben Schokolade und die Vollmilchschokolade werden in unregelmäßige Stücke gehackt, das geht beispielsweise, indem man sie in einen Frischhaltebeutel gibt und mit dem Hammer zertrümmert. Die restliche Schokolade wird entweder im Wasserbad oder bei geringer Wattzahl in der Mikrowelle geschmolzen.
Butter, Erdnussbutter, Zucker, Vanillezucker und Ei werden nun mit dem Mixer schaumig geschlagen, bevor das Mehl mit dem Backpulver vermischt und zusammen mit der geschmolzenen Schokolade untergerührt wird. Die restlichen Zutaten werden schließlich vorsichtig mit dem Löffel untergehoben. Der Teig sollte schön weich sein. Mit zwei Löffeln werden nun Teighäufchen auf ein Backblech gesetzt. Der Teig kann ruhig hoch aufgetürmt werden, da die Cookies extrem auseinander laufen. Macht man sie zu flach, sind sie später zu dünn und innen nicht chewy. Wer so große Kekse wie die Cookies von Starbucks haben möchte, backt aus dieser Teigmenge nur 12 Cookies. Kleinere sind aber auch gut und lassen sich leichter essen. Der Abstand zwischen den Teighäufchen sollte sehr großzügig bemessen werden.
Die Backzeit beträgt ca. 10-12 Minuten, die Cookies dürfen auf keinen Fall braun werden. Cookies sind außen knusprig und innen noch schön klebrig (chewy).

Kommentare