Direkt zum Hauptbereich

Muffins mit weißer Schokolade – Rezept mit Variationsmöglichkeiten


Muffins mit weißer Schokolade gibt es relativ selten, was eigentlich schade ist.


Elfenstall Muffin Papierförmchen
Denn besonders zum Backen ist weiße Schokolade sehr gut geeignet. Sie ist mild und nicht zu aufdringlich, sie lässt sich sehr gut mit Früchten kombinieren. Übrigens enthält sie keinen Kakao, mehr über das wundersame, weiße Glück liest Du in diesem Artikel.

Damit die Muffins nicht zu süß werden, habe ich die Zuckermenge in dem Rezept etwas reduziert. Das Grundrezept schmeckt auch ohne weitere Zutaten ganz hervorragend, doch wer mag, kann noch eine weitere Zutat aus den Variationsvorschlägen hinzugeben.

Zutaten für sechs große oder zwölf kleine, weiße Schoko-Muffins:

  • 220 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ½ TL Salz
  • 1 Ei
  • 200 ml Buttermilch
  • 6 EL zerlassene Butter
  • 150 g weiße Schokolade, grob gehackt
Variationsmöglichkeiten:

Jeweils natürlich nur eine zusätzliche Zutat auswählen!

  • Schale von einer ungespritzten Bio-Orange
  • 100 g gehackte Macadamianüsse
  • 100 g geröstete Erdnüsse
  • 100 g frische oder gefrorene Himbeeren
  • 100 g Erdbeeren
Die Zubereitung ist wie immer bei Muffins kinderleicht. Ich nehme dazu nicht einmal einen Mixer, Muffins lassen sich sehr gut einfach mit dem Löffel rühren.

Heize zunächst den Ofen auf ca. 180° C (Heißluft) vor.

Miß die trockenen Zutaten ab und mische sie in einer Schüssel, achte dabei darauf, dass Backpulver und Natron richtig gut verteilt werden. In einem weiteren Gefäß verquirlst Du alle flüssigen Zutaten inklusive der Eier und der Butter mit einer Gabel. Nun gibst Du ganz einfach die flüssigen Zutaten zu den trockenen und rührst alles mit einem Löffel kräftig durch.





Fülle nun den Teig in die Muffinförmchen. Wenn Du eine Metallform hast, solltest Du Papierförmchen zusätzlich verwenden. Bei einer Silikonform kannst Du Dir das Papier sparen.



Die Muffins mit weißer Schokolade werden nun ca. 20 Minuten gebacken.

Nach dem Abkühlen könntest Du sie noch etwas verzieren. Doch dabei sollte man immer daran denken, dass ein Schokoladenguss, ein Zuckerguss oder irgendwelche anderen Toppings die Muffins mächtiger und süßer machen und auch den Geschmack beeinflussen. Deswegen verzichte ich persönlich meistens darauf und serviere sie ganz einfach so, wie sie aus dem Ofen kommen.

Muffins sollten immer etwas rustikal schmecken, schließlich sind es keine Cupcakes.


Tipp: Muffins können eigentlich ganz gut aus Vollkornmehl gebacken werden. Du kannst ca. die Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen oder durch gemahlene Haferflocken, was ihnen einen besonderen, kernigen Biss verleiht. In den USA wird das häufig gemacht, dort werden Muffins auch gerne zum Frühstück serviert.

Cupcake-Deko-Lab: 52 Rezepte und inspirierende Dekors



Alle Bilder auf dieser Seite von: planningqueen/flickr.com

Kommentare

Beliebteste Rezepte

Schokoglasur selber machen: Rezept aus nur 2 Zutaten

Schokoglasur kann man fertig kaufen, die meisten Produkte sind allerdings von schlechter Qualität. Inzwischen sind zwar auch hochwertige Glasuren mit hohem Schokoladenanteil zum Beispiel von Lindt erhältlich, trotzdem ist die Herstellung von Schokoladenglasur so einfach, dass es keinen Grund gibt, dieses Produkt fertig zu kaufen.

Schokoladensorbet – dunkles Schokoladeneis ohne Milch

Dieses intensive, kräftige Schokoladensorbet wird Dich inspirieren!



Rezept: American Double Choc Brownies (amerikanische Brownies mit doppelt Schokolade)

Das Geheimnis amerikanischer Brownies liegt zum einen in den Zutaten (viel Zucker und viel Schokolade), zum anderen aber auch in der niedrigeren Backtemperatur und kürzeren Backzeit. Nur so gelingen saftige Brownies.

Torten Trends 2017: neue Tortendekorationen mit Video-Anleitungen

Auch die Torten haben ihre Moden, der Trend geht 2017 zu glamourösen und aufwendig gemachten Tortendekorationen. Die neuesten Trends für ihr Backtwerk, egal ob Sie einfach nur eine Geburtstagstorte oder eine Hochzeitstorte verzieren möchten - die aktuellen Torten Trends liefern Ihnen jede Menge Inspirationen.

Mega-Trend: Geode Cakes oder Crystal Cakes mit Zuckerkristallen
Für diesen Dekotrend brauchen Sie Zuckerkristalle. Diese können selber gezüchtet werden, einfacher lässt sich die Dekoidee aber mit weißem Kandiszucker verwirklichen, der mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt wird. Die Torte sieht aus wie ein aufgeschnittener Bergkristall mit funkelnden, farbigen Mineralien im Inneren. Mit Blattgold verziert, wird daraus eine echte Prachttorte. Diese Idee ist sehr aufwendig, da die Kristalle einzeln aufgeklebt werden müssen, doch für eine besondere Gelegenheit zum Beispiel eine Hochzeitstorte ist es eine tolle Idee.

Video Anleitung:



Mirror Glaze Torten mit Spiegeleffekt 
Erfunden…

Boston Cream Pie Rezept

Der Boston Cream Pie ist weltberühmt, es gibt ihn nicht nur als Torte,
sondern mittlerweile auch als Minikuchen.