Direkt zum Hauptbereich

Super easy: Rezept Schoko Muffins mit Nesquik

Diese Nesquik Muffins sind eigentlich eher Cup Cakes. Na ja, jedenfalls irgendetwas dazwischen. Für einen Muffin sind sie viel zu kuchenartig.

Um sich Cup Cake zu nennen, bräuchten sie mindestens ein Frosting und am besten auch noch eine Füllung, beispielsweise aus Buttercreme. Das Tolle an diesem Rezept für Schoko Muffins ist, dass es kinderleicht ist. Man braucht dafür weder eine Waage noch einen Mixer. Abgemessen wird mit dem Plastikbecher der sauren Sahne.
Zutaten für 6-12 Nesquik Muffins, je nach Größe:
1 Becher saure Sahne
½ Becher Sonnenblumenöl
1 Becher Zucker
3 Eier
1 Becher Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 Becher gemahlene Haselnüsse
1 Becher Nesquik Pulver (muss natürlich nicht das Original sein)
150 g Kuvertüre


Zunächst einmal gibt man die saure Sahne in eine Schüssel, spült den Becher aus und trocknet ihn ab. In einer zweiten Schüssel, die groß genug sein sollte, um darin den Teig anzurühren, werden Zucker, Mehl, Backpulver, Nüsse und Nesquik verrührt.
Unter die Sahne werden nun die Eier und das Öl gemischt. Für amerikanische Muffin-Rezepte werden immer trockene und feuchte Zutaten zunächst getrennt voneinander vermischt und dann untereinander gerührt.
Die feuchten Zutaten kommen jetzt also zu den trockenen. Nun rührt man alles kräftig und gut durch. Das geht mit einem Löffel ebenso gut wie mit dem Mixer.
Der teig kommt nun in die Mulden einer Muffin-Backform. Die kleinen Papiermanschetten, die es für Muffins zu kaufen gibt, sind sehr praktisch, aber bei diesem Rezept nicht unbedingt notwendig. Es reicht, die Mulden einzufetten. Ich verwende dazu immer Sonnenblumenöl aus der Sprühdose, das ist besonders praktisch.
Die Muffins werden nun bei 180 C ca. 15-20 min. gebacken.
Nachdem Abkühlen löst man sie aus der Form und bestreicht sie mit geschmolzener Kuvertüre. Schokolade lässt sich übrigens sehr gut in der Mikrowelle bei niedriger Wattzahl schmelzen. Man sollte nur aufpassen, wird die Schokolade zu stark erhitzt, verbrennt sie. Ich habe meine Nesquik Muffins noch zusätzlich mit bunten Süßigkeiten verschönert.

Kommentare

Beliebteste Rezepte

Schokoglasur selber machen: Rezept aus nur 2 Zutaten

Schokoglasur kann man fertig kaufen, die meisten Produkte sind allerdings von schlechter Qualität. Inzwischen sind zwar auch hochwertige Glasuren mit hohem Schokoladenanteil zum Beispiel von Lindt erhältlich, trotzdem ist die Herstellung von Schokoladenglasur so einfach, dass es keinen Grund gibt, dieses Produkt fertig zu kaufen.

Schokoladensorbet – dunkles Schokoladeneis ohne Milch

Dieses intensive, kräftige Schokoladensorbet wird Dich inspirieren!



Rezept: American Double Choc Brownies (amerikanische Brownies mit doppelt Schokolade)

Das Geheimnis amerikanischer Brownies liegt zum einen in den Zutaten (viel Zucker und viel Schokolade), zum anderen aber auch in der niedrigeren Backtemperatur und kürzeren Backzeit. Nur so gelingen saftige Brownies.

Torten Trends 2017: neue Tortendekorationen mit Video-Anleitungen

Auch die Torten haben ihre Moden, der Trend geht 2017 zu glamourösen und aufwendig gemachten Tortendekorationen. Die neuesten Trends für ihr Backtwerk, egal ob Sie einfach nur eine Geburtstagstorte oder eine Hochzeitstorte verzieren möchten - die aktuellen Torten Trends liefern Ihnen jede Menge Inspirationen.

Mega-Trend: Geode Cakes oder Crystal Cakes mit Zuckerkristallen
Für diesen Dekotrend brauchen Sie Zuckerkristalle. Diese können selber gezüchtet werden, einfacher lässt sich die Dekoidee aber mit weißem Kandiszucker verwirklichen, der mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt wird. Die Torte sieht aus wie ein aufgeschnittener Bergkristall mit funkelnden, farbigen Mineralien im Inneren. Mit Blattgold verziert, wird daraus eine echte Prachttorte. Diese Idee ist sehr aufwendig, da die Kristalle einzeln aufgeklebt werden müssen, doch für eine besondere Gelegenheit zum Beispiel eine Hochzeitstorte ist es eine tolle Idee.

Video Anleitung:



Mirror Glaze Torten mit Spiegeleffekt 
Erfunden…

Boston Cream Pie Rezept

Der Boston Cream Pie ist weltberühmt, es gibt ihn nicht nur als Torte,
sondern mittlerweile auch als Minikuchen.