Marshmallow Fondant selber machen: Rezept, Anleitung und Tipps für die Verwendung

Eine Sauerei, aber es lohnt sich. Bild von Kristen/flickr.com


Fondant können Sie natürlich fertig kaufen, aber es kann sich lohnen, es selber herzustellen. Auf der Basis von Marshmallows geht das sogar ziemlich einfach.
Der Geschmack ist sogar deutlich besser, zumal Sie Aromen und Farben selber bestimmen können. Das selbst gemachte Fondant lässt sich problemlos verarbeiten und sogar länger aufheben. Wie es geht, erfahren Sie hier:


Hinweise, bevor es losgeht:



  • Hausgemachtes Fondant zu machen ist nicht kompliziert, aber es kann ein wenig Staub und Dreck in der Küche machen.
  • Es selber zu machen ist es unbedingt wert. Es schmeckt sooo viel besser als gekauftes und es ist so viel billiger!
  • Mit etwas Übung dauert es nicht lange, eine größere Menge dauert etwa 10-12 Minuten.
  • Ich empfehle, den Fondant mindestens 24 Stunden vor Gebrauch herzustellen! Es hat die beste Textur und ist am einfachsten zu verarbeiten, nachdem es ausgeruht ist! Ich empfehle dringend, es nicht am selben Tag erst anzusetzen, wenn sie es verwenden möchten. Es wird zu weich, reißt oft, dehnt sich zu sehr, etc. Das ist nur meine Erfahrung. 
  •  

Zutaten für das Marshmallow Fondant Rezept


500 g Marshmallows, Minis schmelzen schneller, sind aber teurer. Große gehen auch, sie sollten aber zerkleinert werden, damit sie schneller schmelzen. Tipp: Im Internet können Sie Marshmallow viel günstiger bestellen, beispielsweise hier über Amazon

ca. 60-110 ml Wasser

1/2 Tasse festes Kokosfett oder Palmfett (Crisco wird in den USA verwendet, in Deutschland können Sie Palmin als sehr guten Ersatz verwenden)

1 kg Puderzucker

1-2 Teelöffel Vanilleextrakt oder andere Aromen

falls gewünscht  Lebensmittelfarbe, ich empfehle Gelfarben (Link zu Gelfarben bei Amazon)

Für festeres Fondant Tylose, siehe Tipps und Tricks unter dem Rezept

Mikrowelle

große mikrowellensichere Schale

Gummispatel

Silikonmatte oder gut gefettete Oberfläche


Anleitung:

  1. Geben Sie die Marshmallow sind eine große Schüssel, es sollte noch genügend Platz für die übrigen Zutaten sein, bedenken Sie, es kommt noch mal etwa doppelt soviel dazu.
  2. Gießen Sie ca. 60 ml Wasser über die Marshmallows und erwärmen Sie die Mischung in der Mikrowelle für 1 Minute (nicht die volle Wattzahl, je nach Mikrowelle etwa maximal 600 Watt). Die Marshmallows werden etwas, aber nicht ganz geschmolzen. Rühren Sie alles gut um. 
Bild von



  1. Geben Sie die Schüssel wieder in die Mikrowelle und erwärmen Sie die Mischung im 30 Sekunden Takt, wobei sie zwischenzeitlich immer wieder gut rühren, bis alles geschmolzen und glatt ist. Achtung: die Masse darf nicht richtig heiß werden, sie darf nicht kochen!
  2. Wenn Sie eine ganze Charge Fondant in einer Farbe einfärben wollen/müssen - ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Es geht viel einfacher und schneller, die Gelfarbe in geschmolzene Marshmallows zu rühren, als sie später in den fertigen Fondant zu kneten!
  3. Dies ist auch der Zeitpunkt für Aroma-Extrakte oder Öle! Ich habe angefangen, einen Teelöffel oder zwei Teelöffel klares Vanille Aroma hinzuzufügen, und es ist wirklich gut! Sie können auch Mandel, Zitrone, Erdbeere (es könnte es rosa machen!), etc. verwenden.
  4. Nachdem die Marshmallows geschmolzen sind (und die Farbe, falls gewünscht, hinzugefügt wurde), ist es Zeit, den Puderzucker hinzuzufügen. Ich habe anfangs immer kleine Portionen hinzugefügt. Jetzt gebe ich alles auf einmal rein und es geht genauso gut.
Bild von
Dizzy Girl/flikr.com

  1. RÜHREN, RÜHREN, RÜHREN!
  2. Rühren Sie, so gut Sie können. Es wird nicht einfach sein, aber ich versuche soviel wie möglich mit einem Gummispachtel zu mischen. Danach kommen die Hände zum Einsatz. Sobald die Masse so festes, dass sie nicht weiter mit dem Spatel gemischt werden kann, müssen Sie die Masse mit den Händen kneten. Bemühen Sie sich, so lange in der Schüssel zu kneten, bis der Puderzucker eingearbeitet ist, damit es nicht zu viel in der Küche staubt. Finden Sie die Hände vor dem kneten mit etwas Palmin ein, damit es leichter geht. Wenn das Fondant trocken wird und nicht mehr genug zusammen zu kommen scheint, fügen Sie etwas mehr Wasser hinzu und kneten weiter!
  3. Doch irgendwann kommt der Punkt, da müssen Sie den Fondant Ball auf eine Unterlage geben, die sie zuvor etwas (nicht zu viel Fett nehmen) einfetten sollten und weiterkneten. Wenn eine geschmeidige Masse entstanden ist, ist ihr Marshmallow Fondant fertig. 
 Bild von Kristen/flickr.com

  1. Es sollte mindestens einen Tag lang ruhen, bevor es verarbeitet wird. Geben Sie es in eine leicht ausgefettete Schüssel oder wickeln Sie es in Frischhaltefolie ein. Wie Sie es aufheben können, erfahren Sie im Folgenden:

Bild von
Dizzy Girl/flikr.com



Wie wird Fondant gelagert?


Am besten wickeln sie das Fondant in Frischhaltefolie und legen es zusätzlich in eine Kunststoffdose mit Deckel. Das Fondant ist nun luftdicht verpackt und trocknet nicht ein. Sie können das Fondant bei Zimmertemperatur aufheben, das sollten sie sogar. Es enthält keine verderblichen Inhaltsstoffe und wird spröde, wenn es im Kühlschrank zu lange gelagert wird. Schützen Sie es lediglich vor direkter Wärme oder Sonneneinstrahlung.


Wie lange ist es haltbar?


Ich bin nicht sicher und ich bin nicht das Gesundheitsministerium, aber hier ist meine gesunde Vernunftantwort. Mindestens ein paar Wochen, wenn nicht länger! Solange es sich gut anfühlt und normal riecht und schmeckt, dürfte es in Ordnung sein.


Wie viel Fondant ergibt das Rezept?


Das Rezept ergibt etwa 1,5 kg Fondant Masse.


Wie färbe ich Fondant ein, wenn es bereits hergestellt ist?


Teilen Sie die benötigte Menge ab, geben Sie einen oder zwei Tropfen Gelfarbe hinzu (je nach Farbtiefe), erwärmen Sie es bei Bedarf für einige Sekunden (wiederum vorsichtig!), reiben Sie Ihre Hände mit Palmin ein und kneten Sie die Farbe in den Fondant. Wenn die Farbe nicht so intensiv ist, wie Sie möchten, fügen Sie mehr hinzu. Wenn es anfängt zu kleben, kneten Sie etwas Puderzucker ein, um die zusätzliche Feuchtigkeit von der Farbe und dem Fett auszugleichen. Ich empfehle auch Handschuhe zu benutzen.


Wie macht man kräftig gefärbtes Fondant?


Sie können selbstgemachtes Fondant während des Herstellungsprozesses oder später einfärben, aber richtig kräftige Farben sind immer schwierig. Denn es besteht die Gefahr, dass die Textur zu klebrig wird. Sie brauchen einfach zu viel Farbe, das geht nicht ohne weiteres ohne das Hinzufügen von Chemie. Sie können es mit etwas Maisstärke versuchen, aber nicht zu viel, sonst wird die Masse zu bröselig. Deswegen empfehle ich, Fondant in ganz kräftigen und dunklen Farbtönen wie zum Beispiel Schwarz besser fertig zu kaufen.

Wie kann ich selbst gemachtes Fondant härter machen?


Selbst hergestelltes Fondant aus Marshmallow ist etwas weicher als gekauftes, es lässt sich aber sehr gut verarbeiten. Wenn Sie das Fondant etwas härter und fester haben möchten oder wenn Sie beispielsweise komplizierte Figuren daraus formen wollen, empfiehlt es sich etwas Tylose unter zu mischen. Dieses Mittel bewirkt, dass das Fondant schneller und härter trocknet. Geben Sie je nach gewünschter Festigkeit oder wie weich das Fondant ist ein bis drei Teelöffel Tylose Pulver auf 500 g Fondant. Das Pulver wird vor der Verwendung untergeknetet. Tylose können Sie hier bei Amazon bestellen.


Produkte zum Bestellen bei Amazon, die Sie für dieses Rezept brauchen könnten





Lesen Sie auch:

Essbaren Kleber selbst herstellen

Fondant Glasur selber machen

Frosting selber machen

Kommentare